Biographie

Walter WenzlWalter Wenzl wurde im niederbayerischen Mallersdorf/Pfaffenberg geboren.

Sein künstlerisches Talent führte ihn  zu einer handwerklichen Ausbildung als Glasgraveur, an die STAATLICHE GLASFACHSCHULE IN ZWIESEL, wo er die Ausbildung als 2. Bundessieger im Leistungswettbewerb der Handwerksjugend, mit „sehr gut“ abschloss. Anschließend begann er eine Designausbildung ebenfalls an der Glasfachschule in Zwiesel.

Nach der Design-Ausbildung hatte Walter Wenzl das große Glück eine Anstellung als Leiter der Design-Abteilung in der KRISTALLGLASFABRIK SPIEGELAU zu bekommen. Dort prägte er mehrere Jahre das Erscheinungsbild dieser damals sehr erfolgreichen Firma mit 700 Beschäftigten.

LandschaftIn seinem Designstudio in Regen, das er 1985 gründete, wurden Glasgarnituren für die vollautomatische Herstellung, sowie hochwertige mundgeblasene Kollektionen bis zur Produktionsreife hin entwickelt. Auch für MIKASA, das damals das größte Export- und Importunternehmen für den "Gedeckten Tisch" in den USA waren, swie für den größten japanischen Glasersteller SASAKI, entwarf Walter Wenzl Kollektionen. Er entwickelte mehrere Jahre für CHRISTIAN DIOR in Paris Flakons, Trinkgläser und Geschenkartikel. Trinkglasentwicklungen für WMF wurden über 10 Jahre ausschließlich von seinem Design-Studio durchgeführt. Seit 1987 ist er Mitglied bei Industrial Designers Society of America. Während seiner Tätigkeit als Glasdesigner wurden bis heute weltweit über 5000 Artikel, die aus seiner Feder stammen, in den Märkten eingeführt. Walter Wenzl gehörte in den 90er-Jahren international zu den erfolgreichsten Glas-Designern. Neben anderen Auszeichnungen erhielt er 1986 das Gütezeichen für vorbildlich gestaltete Produkte-form 86`, anlässlich der Frankfurter Herbstmesse für die Serie „Veronique“, inn crystal, Österreich. 1987 wurde Walter Wenzl auch vom "Haus Industrieform Essen“ für hohe Designqualität ausgezeichnet, für die Serie „Rio“, Süssmuth, Deutschland. 2015 erhielt er für die Skulptur "Pylon" den Drei-Länder-Preis "Tor zur Kunst".

Seit der Jahrtausendwende beschäftigt sich Walter Wenzl autodidaktisch mit der Bildhauerei. Seine Inspirationen holt sich der Künstler aus den Kulturmetropolen im In- und Ausland sowie auf Messen und Ausstellungen. Seine Kreativität erblüht jedoch in der ruhigen und erholsamen Umbebung des Bernrieder Winkels im Bayerischen Wald, wo er heute lebt. Hier in dieser ihm vertrauten Landschaft mit ihren weichen Hügeln und stillen Wäldern, gelingen ihm Höchstleistungen im Design und der Kunst.

Walter Wenzls bildhauerisches Schaffen lässt sich nicht in engen Bahnen klassifizieren. Für den Künstler zählt der schöpferische Moment der Entstehung eines Werkes. Er ist kein Theoretiker, kein Konzeptkünstler, sondern ein visueller Charakter, der in Formen lebt und in Bewegungen philosophiert. Diese Besinnung auf das Wesentliche ist prägend für das Schaffen dieses außergewöhnlichen Künstlers.

Entwerfen von Trinkgläsern und Geschenkartikel sowie das Formen von bildhauerischen Plastiken, sind im Schaffungsprozess von Walter Wenzl gleichermaßen wichtige, einander befruchtende Ausdrucksformen seiner Künstlerpersönlichkeit.